An den Studienstandorten Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach, Kleve und Kamp-Lintfort stehen den Studierenden in insgesamt 25 Wohnanlagen rund 4.000 moderne und preiswerte Wohnmöglichkeiten zur Verfügung.

Neben dem günstigen Mietpreis schätzen die Studierenden an den Wohnanlagen vor allem die Nähe zum Campus bzw. zur Hochschule und die vielfältigen sozialen Kontaktmöglichkeiten. Der Wunsch nach Wohnqualität in gepflegtem Ambiente unter Gleichgesinnten kann hier gelebt werden. Der Kontakt zu Studierenden anderer Fachrichtungen erlaubt auch die Horizonterweiterung für andere Studiengänge.

In mehreren Anlagen gibt es behindertengerechte Wohnplätze und auch für Studierende mit Kindern werden Wohnungen angeboten.

Wohnen kann hier, wer an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, der Hochschule Düsseldorf, der Kunstakademie Düsseldorf, der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, der Hochschule Niederrhein oder der Hochschule Rhein-Waal studiert.

Alle wichtigen Infos zur Bewerbung für einen Wohnplatz und zum Wohnen beim Studierendenwerk Düsseldorf finden Sie unter Wohnen A-Z.

Eine Übersicht über alle Wohnanlagen, Lagebeschreibungen und Grundrisse gibt es unter Wohnanlagen und unter Online-Antrag können Sie einen Antrag auf Aufnahme in die Bewerberliste stellen.

Beachten Sie: In einigen Wohnanlagen gibt es Wartelisten, denn die Plätze sind nicht nur günstig, sondern auch sehr begehrt. Wir empfehlen Ihnen daher, sich so früh wie möglich um einen Platz in den Wohnanlagen zu bewerben.

Wenn Sie in den Wohnanlagen des Studierendenwerks keinen Wohnplatz finden, können Sie sich an das Amt für Wohnungswesen wenden. Es bietet in Kooperation mit dem Studierendenwerk weitere Wohnplätze an.