Schnell, bequem und einfach – Bargeldlose Zahlung mit der MensaCard

Die Bezahlung mit der MensaCard ist nicht nur bequem und einfach. Ein weiterer wesentlicher Vorteil ist, dass sie wegen ihrer Leistungsfähigkeit und Schnelligkeit die an den Mensakassen üblicherweise auftretende „Schlangenbildung“ verhindert und einen wesentlich schnelleren Kassendurchlauf ermöglicht.

Damit Ihr Besuch in unseren Mensen und Cafeterien zu einem Genuss wird, nutzen Sie die MensaCard.

Erwerb

Die MensaCard wird an den Kassen in den Cafeterien für 2,50 Euro verkauft. Die Ausgabe der MensaCard für Studierende erfolgt nur gegen Vorlage eines gültigen Studierendenausweises bzw. einer Immatrikulationsbescheinigung. Die Karte geht beim Kauf in Ihr Eigentum über. Sollten Sie ihre MensaCard nicht mehr nutzen wollen, wird Ihnen das Restguthaben erstattet.

Gäste können für einen Pfandbetrag in Höhe von  5,00 Euro eine MensaCard für Gäste erwerben. Bei der Rückgabe werden das Restguthaben sowie das Pfand erstattet. Die MensaCards für Gäste können in der Mensa in der Universitätsstraße 1 am Gästekartenautomaten im Mensafoyer, der Cafébar im campus vita und an allen anderen Hochschulen an den Kassen in den Mensen erworben und zurückgegeben werden.

Anwendung der MensaCard

Sie bezahlen die von Ihnen gewählten Speisen und Getränke bargeldlos mithilfe Ihrer persönlichen MensaCard.

An der Kasse legen Sie Ihre MensaCard auf das MensaCard-Lesegerät. Nach Eingabe der Preise für die von Ihnen gewählten Speisen und Getränke wird Ihnen der alte und neue Guthabenbetrag auf dem Kundendisplay der Kasse angezeigt.

Wichtig: Achten Sie bitte darauf, dass Sie stets über ein ausreichendes Guthaben auf Ihrer MensaCard verfügen. Mangelnde Deckung auf der Karte führt zu einer Blockierung des Kassiervorgangs und zu unnötigen Verzögerungen an den Kassenschaltern.

Aufwerten/Einzahlen

In den jeweiligen Gastronomieeinrichtungen befinden sich ein oder mehrere „Aufwerter“, an denen Sie Ihre Karte mit Banknoten „aufladen“ können. An einigen Mensakassen und an den Kassen der Cafeterien ist ebenfalls eine Aufladung möglich.

Die Kontrolle ist ganz einfach. Zur Abfrage des jeweiligen Kartenguthabens genügt ein Einschub bzw. Auflegen der Karte in den Kartenleser des Aufwerters. Das Display zeigt das aktuelle Guthaben an.

Funktionsstörungen

Bei Problemen mit Ihrer Karte oder mit einem Aufwerter wenden Sie sich bitte an das MensaCard-Büro.

Kontakt

MensaCard-Büro
Herr Köter / Frau Rubow
Gebäude 21.11
Mensafoyer
Tel. 0211 81-15340 oder 81-11655
koeter@stw-d.de
rubow@stw-d.de

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 11:30 – 14:30 Uhr
Freitag: 11:30 – 14:00 Uhr

MensaCard Studierende/MensaCard Bedienstete

Die Essenpreise für Studierende sind umsatzsteuerfrei, die der Bediensteten dagegen umsatzsteuerpflichtig.

Aus diesem Grund unterscheiden sich die MensaCards durch den farblichen Schriftzug:
Grau: Studierende
Blau: Bedienstete Hochschulen/Kliniken
Rot: Bedienstete Studierendenwerk
Grün: Gäste

Bei der Ausgabe der MensaCard müssen sich Studierende durch Vorlage ihres gültigen Studierendenausweises oder einer Immatrikulationsbescheinigung ausweisen. Gäste können für einen Pfandbetrag von 5,00 Euro eine Gästekarte erwerben. Die Karte kann nach dem Besuch an den Kassen oder den Gästekartenautomaten zurück gegeben werden.

Hinweis

Falls Sie noch eine MensaCard mit Chip besitzen, können Sie diese in der Mensa Universitätsstraße im MensaCard-Büro umtauschen. In den anderen Mensen wenden Sie sich bitte an unser Personal.

Verlust

Sollten Sie Ihre MensaCard verloren haben, können Sie in jeder Cafeteria zum Preis von 2,50 Euro eine neue MensaCard erwerben. Notieren Sie sich die auf der Vorderseite aufgedruckte Seriennummer, so kann bei Verlust die MensaCard gesperrt werden und aufgefundene MensaCards können bei Angabe der Nummer an die Eigentümer zurückgegeben werden. Ein möglicherweise auf der abgängigen Karte noch gespeichertes Guthaben kann nicht erstattet werden.

Datenschutz

Auf Ihrer Karte sind keine persönlichen, personenbezogenen Daten im Sinne des Landesdatenschutzgesetzes NW gespeichert. Lediglich die Zahlungsvorgänge (Transaktionen) zur spezifischen Kartennummer können im MensaCard-Büro nachvollzogen werden.

Wichtig: Notieren Sie sich die auf der Vorderseite aufgedruckte Seriennummer, denn nur dann kann bei Verlust Ihre MensaCard gesperrt werden.